Die Wichtigkeit des Körpers

Der Körper befähigt uns um überhaupt leben zu können. Demzufolge sollten wir in pflegen und ehren, damit er uns lange erhalten bleibt und wir weiterhin in der Lage sind, am Leben teilnehmen zu können. Jedoch pflegen und ehren die meisten Menschen ihren Körper nicht oder wenn nur in Teilbereichen. So wird viel Fastfood gegessen, Drogen und Alkohol konsumiert, viele Menschen leiden an Überarbeitung und Schlafmangel und haben zu wenig Ruhe – und Regenerationsphasen uvm. Wusstest du, dass der Körper 8 Stunden benötigt, um sich von 1 Stunde Stress zu erholen?
Der Körper und die Achtung und Pflege des Körpers wird in der Gesellschaft als ein „Mittel zum Zweck“ und nicht als ein „Tempel der Seele“ dargestellt.
Diejenigen, die ihren Körper pflegen, sich die Zeit für Sport nehmen und auf eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung achten, weil sie einen durchtrainierten Körper haben wollen, werden als eitel, vielleicht auch oberflächlich angesehen, da es ihnen scheinbar nur auf äußere Merkmale ankommt. Die anderen, die ihrem Körper kaum Beachtung schenken oder Sport treiben, um einfach nur fit zu bleiben, gelten als loyal, denen die inneren Werte einfach wichtiger sind als die äußeren Werte, womit sie scheinbar sozialer und integer sind.
Jedoch sollte einfach allen klar sein, dass der Körper unser Überleben/Leben sichert. Denn ohne einen Körper kann kein Mensch leben! Das alleine sollte schon genügend Grund und Anlass sein, dass wir unseren Körper hegen und pflegen. Dazu gehören eine gesunde und nahrhafte Ernährung, Sport, kuscheln, streicheln, massieren, Sex usw.
Der Körper ist eine Kreation der Mutter Natur, was auch bedeutet, dass der Körper mit all seinen Funktionen und Bedürfnissen nicht falsch sein kann. Alle anderen Betrachtungs- und Behandlungsweisen des Körpers führen zu seelischen und körperlichen Krankheiten. Dazu zählen z.B. jegliche Arten von Rückenschmerzen und Rückenleiden, Magengeschwüre, Migräne, Allergien, Verspannungen, Burnout, Angststörungen, Leistungsstress, Selbstzweifel, Schuldgefühle usw., die mittlerweile als „normal“ in der Gesellschaft angesehen werden.

Bitte merke dir: Freude und Entspannung erfahren wir nur über unseren Körper!

Facebook